20200304: Neue Westfälische - SC Verl plant Drittligafußball im Heidewaldstadion!

Im Presseraum könnt ihr die aktuellen Zeitungsberichte, Vereins-Presseinfos und Meldungen über den FC Gütersloh von anderen Medien nachlesen. Jeder Artikel besitzt im Titel am Anfang eine Datumskodierung, womit ihr sofort sehen könnt, von wann der Bericht ist (JJJJMMTT=Jahr, Monat, Tag).

Moderator: Moderatoren

Antworten
Benutzeravatar
TeamO
[Moderator]
[Moderator]
Beiträge: 6196
Registriert: 01.07.2003, 17:55
Wohnort: GT
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 14 Mal

20200304: Neue Westfälische - SC Verl plant Drittligafußball im Heidewaldstadion!

Beitrag von TeamO » 05.03.2020, 20:32

Neue Westfälische | www.fupa.net hat geschrieben: SC Verl plant Drittligafußball im Heidewaldstadion!

Regionalligist und FC Gütersloh sprechen über Zusammenarbeit. Sportclub und der FC Gütersloh wollen die 3. Liga in den Kreis Gütersloh holen. Doch reicht das alte Heidewaldstadion dafür aus?

Nicht Bielefeld. Nicht Paderborn. Nicht in der Schüco-Arena, und auch nicht in der Benteler-Arena. Nein – der SC Verl will bei einem möglichen Aufstieg in die 3. Liga tatsächlich im altehrwürdigen Heidewaldstadion in Gütersloh spielen. Um einen Drittligafußball im Gütersloher Heidewaldstadion zu ermöglichen, werden Gespräche mit dem FC Gütersloh aufgenommen, heißt es in der offiziellen Erklärung des SC Verl. Ob der Heidewald die nötigen Voraussetzungen für eine Zulassung in der 3.Liga erfüllen kann, werden „die weiteren Gespräche mit der Stadt Gütersloh und dem Deutschen Fußball-Bund zeigen“.

Der Coup
Eine Rückkehr des Profifußballs nach Gütersloh kommt einer Sensation gleich. Mehr als 20 Jahre ist es her, als der FC Gütersloh fast in die Bundesliga aufgestiegen wäre. Damals wurde man am Ende Fünfter, nur zwei Jahre später wurde Insolvenz angemeldet. Das alles ist lange Geschichte. Nun aber planen der SC Verl und der FC Gütersloh unter dem Motto „Gemeinsam für den Kreis Gütersloh“ die Rückkehr der großen Fußballbühne auf den Rasen des Heidewaldstadions.

„Wir freuen uns, dass die Stadt Gütersloh und der FC Gütersloh uns helfen wollen. Primäres Ziel bleibt die Ertüchtigung der Sportclub Arena für die 3. Liga. Wenn uns dies nicht gelingen sollte, ist Gütersloh für uns und auch für unsere Region die beste Lösung. Falls wir das schaffen, haben wir echte Heimspiele in einem traditionsreichen Stadion mit einer tollen Fußball-Atmosphäre“, verkündet Verls Präsident Raimund Bertels die Akündigung. Der FC Gütersloh unterstützt den Wunsch des SC Verl. „3. Liga im Heidewald ist für die Region eine tolle Sache. Da sind wir gerne dabei. Es ist aber auch eine Chance, zeitnah weitere Sanierungsmaßnahmen in unserem Stadion durchzuführen, die ja ohne Zweifel nötig sind“, bewerten die FCG Vorstandsmitglieder Hans-Hermann Kirschner, Heiner Kollmeyer und Helmut Delker das Verler Anliegen.

Die Auflagen
Zu klären bliebe: Der DFB schreibt für Stadien zwingend ein Fassungsvermögen von 10.001 Zuschauern und im ersten Jahr eine Tribünenkapazität von 1.000 Plätzen vor. Ab dem zweiten Jahr sind 2.000 Sitzplätze nötig. Das marode Heidewaldstadion ist derzeit für etwa 8.400 Zuschauer zugelassen. Durch bauliche Maßnahmen ließe sich das Fassungsvermögen wohl aber wieder auf 10.001 Zuschauer erhöhen, so die Beschreibung in der offiziellen Mitteilung. Die Tribüne hat aktuell 1.050 Plätze, aber auch hier sind vermutlich bauliche Maßnahmen nötig. Hinzu kämen weitere Auflagen. „Es gibt viel zu tun und es ist natürlich auch eine große Herausforderung. Wir in Verl haben aber in den letzten Jahren Vieles gestemmt und gemeistert und das kann uns auch hier gelingen “, sagt Bertels.

Die Heimspiele des SC Verl und des FC Gütersloh würden im Falle des Falles im wöchentlichen Wechsel im Heidewald stattfinden.
Link: https://www.fupa.net/berichte/sc-verl-s ... 26385.html
Irgendwann - ihr werdet sehen - wird Gütsel wieder OBEN stehn!

Fussball wird nicht mit den Füssen gespielt - sondern mit dem Herz!

Antworten