Neue Sponsoren

Neue und alte Sponsoren des FCG, Trikotsponsor, Sponsortage, VIPs und kommerzielles vom FCG. Wie könnte man neue Sponsoren gewinnen oder alte halten?

Moderator: Moderatoren

Benutzeravatar
TeamO
[Moderator]
[Moderator]
Beiträge: 6271
Registriert: 01.07.2003, 17:55
Wohnort: GT
Danksagung erhalten: 4 Mal

Beitrag von TeamO » 26.09.2017, 16:27

www.fcguetersloh.de hat geschrieben: FCG-Sponsorenabend mit Andreas Rettig

Der FC Gütersloh bekommt prominenten Besuch. Der kaufmännische Geschäftsleiter des FC St. Pauli, Andreas Rettig, kommt zu einem Sponsoren-Abend des FCG und stellt sich den Fragen von WDR-Moderator Oliver Köhler. Rettig kommt auf Einladung von Vorstandsmitglied Hermann Korfmacher nach Gütersloh. Der 54jährige Manager arbeitete für Bayer Leverkusen, den SC Freiburg, den 1. FC Köln, den FC Augsburg und die Deutsche Fußball-Liga. Der Abend soll auch ein Dankeschön an die Sponsoren des FC Gütersloh sein, die mit ihrer Unterstützung die Rettung des Vereins erst möglich gemacht haben. Der Sponsoren-Abend findet am 9. November im Autohaus Mense statt.
Irgendwann - ihr werdet sehen - wird Gütsel wieder OBEN stehn!

Fussball wird nicht mit den Füssen gespielt - sondern mit dem Herz!

Benutzeravatar
TeamO
[Moderator]
[Moderator]
Beiträge: 6271
Registriert: 01.07.2003, 17:55
Wohnort: GT
Danksagung erhalten: 4 Mal

Beitrag von TeamO » 10.11.2017, 14:48

www.fcguetersloh.de hat geschrieben: FCG-Abend mit 100 Gästen und viel FC St. Pauli

Der FC St. Pauli gehört zu den beliebtesten Klubs in Deutschland – auch als Zweitliga-Verein. Beim Sponsorenabend des FC Gütersloh erklärte Geschäftsführer Andreas Rettig, wie sich der Kultklub vom Kiez diesen einmaligen Status erarbeitet hat. Rund 100 Sponsoren und Freunde des FCG erlebten im Autohaus Mense einen unterhaltsamen und informativen Abend. Bestens informiert entlockte WDR-Moderator Oliver Köhler seinen Gesprächspartnern viele interessante Statements.

Der Abend mit Andreas Rettig war ein Dankeschön an die Sponsoren, die die Rettung des FC Gütersloh in den letzten Monaten erst möglich gemacht haben. „Sie sind das Rückgrat des FCG und mit ihrer Hilfe ist es gelungen den Verein wieder auferstehen zu lassen“, sagte Vorstand Heiner Kollmeyer in seiner Begrüßung. Dass der FCG sich momentan sportlich in einer schwierigen Situation befindet, ist noch eine Nachwirkung der „Insolvenzphase“. So blieb nur wenig Zeit im Sommer eine Mannschaft zusammenzustellen. Kollmeyer dankte den beiden Trainern Fatmir Vata und Marc Hunt und kündigte an: „Wir müssen uns verstärken und werden uns auch verstärken.“

„Für ein Bier und eine Frikadelle komme ich zum FC Gütersloh“, hatte Andreas Rettig versprochen. Und das Bier und die Frikadelle bekam er auch. Auf Initiative von Hermann Korfmacher kam der Geschäftsführer des FC St.Pauli zum Sponsorenabend. Rettig kennt sich in Gütersloh bestens aus: Ein Teil seiner Familie lebt in Spexard. Als der FCG 1998 um den Bundesliga-Aufstieg spielte, arbeitete Rettig für den Aufstiegsrivalen SC Freiburg. „Wir sind damals aufgestiegen, konnten uns in der Bundesliga etablieren und sogar Europacup spielen, während der FC Gütersloh eine ganz andere Entwicklung genommen hat. So ist das manchmal im Fußball“, erinnerte sich Rettig. Er knüpfte an Kollmeyers Begrüßung an, lobte den Teamgeist im heutigen Vorstand und die Bekenntnisse zur wirtschaftlichen Vernunft und zum Nachwuchsfußball. Das sei genau der richtige Weg, so Rettig.

Interessante Einblicke gab es über den FC St. Pauli. Andreas Rettig sieht einige Parallelen zwischen dem Kultklub vom Kiez und dem FCG: „Der FC St. Pauli hat auch schon einige schwere Zeiten hinter sich, war pleite und ist gerettet worden.“ In einem Vortrag erklärte Rettig, wie sich der FC. St. Pauli vom kleinen Stadtteilklub zum Kultverein mit Totenkopf und einem einzigartigen Image wandelte. Bei einer Image-Umfrage landete St. Pauli sogar auf dem vierten Platz, weil der Klub eben komplett anders ist. Mit einem rebellischen und weltoffenen Image, einer großen Portion Selbstironie („Weltpokalsiegerbesieger“) und einem glaubwürdigen sozialen Engagement kommt der Verein sehr sympathisch rüber. „Dieses Image wurde aber nicht von Marketingstrategen entwickelt, sondern ist aus dem Inneren des Klubs entstanden“, beschrieb Rettig das Erfolgsrezept.

In einem weiteren Programmpunkt ging es um das neue Projekt Sport total. Ben Lesegeld erläuterte, wie die neue Live-Kamera im Internet funktioniert und welche faszinierenden Möglichkeiten der Zuschauer hat. So können die Zuschauer die Kameras schwenken, den Ausschnitt wählen, Szenen mitschneiden und diese auch ins Internet stellen. Der FC Gütersloh ist einer der ersten Vereine der Oberliga Westfalen, der mit dieser Technik ausgerüstet ist. Für die Bandenwerbung im Stadion ergibt sich dadurch eine deutlich höhere Reichweite – zumal sogar Bild.de die Bilder für die eigene Internetseite verwendet.

Zum Abschluss sprach Oliver Köhler mit Trainer Fatmir Vata und Co-Trainer Marc Hunt. Vata ist zuversichtlich, dass sich die Mannschaft in den nächsten Wochen steigern wird. Es war klar, dass es nach der kurzfristigen Rettung eine schwere Saison werden wird. Marc Hunt: „Wichtig ist aber, dass der Verein noch da ist.“
100 Gäste bei einem FCG-Sponsorenabend gab es glaube ich auch schon länger nicht mehr - es geht weiter in die richtige Richtung!
Irgendwann - ihr werdet sehen - wird Gütsel wieder OBEN stehn!

Fussball wird nicht mit den Füssen gespielt - sondern mit dem Herz!

Benutzeravatar
TeamO
[Moderator]
[Moderator]
Beiträge: 6271
Registriert: 01.07.2003, 17:55
Wohnort: GT
Danksagung erhalten: 4 Mal

Beitrag von TeamO » 13.12.2017, 17:10

Auch für die Jugend finden sich immer mehr Unterstützter:
www.fcguetersloh.de hat geschrieben: Ehepaar Wulfhorst stiftet einen Bulli

Die Jugendabteilung des FC Gütersloh bekommt wunderbare Unterstützung. Das Ehepaar Brigitte und Reinhard Wulfhorst stellt der FCG-Jugend einen neuen VW T5 Transporter Kombi zur Verfügung. Die Jugendabteilung fährt jetzt sogar zwei Fahrzeuge, da der Nachwuchs auch schon mit dem gleichen Bulli vom Autohaus Mense unterwegs ist. Der Transporter bietet Platz für neun Personen und ist damit ideal für Fahrten zu Auswärtsspielen. Das Ehepaar Wulfhorst kooperiert dabei mit dem Autohaus Mense. So sehen beide Transporter gleich aus und tragen auch die gleichen Schriftzüge. „Mit den beiden Fahrzeugen haben wir nun sehr gute Möglichkeiten unsere Teams zu Auswärtsspielen zu transportieren. Brigitte und Reinhard Wulfhorst haben den FCG schon sehr häufig unterstützt, aber das ist nicht zu toppen. Ein großes Dankeschön von der Jugendabteilung!“, freut sich Jugendleiter Oliver Eichstädt.
www.fcguetersloh.de hat geschrieben: Esen Immobilien stiftet Trikots für die F1

Die F1-Junioren des FC Gütersloh freuen sich über ein vorzeitiges Weihnachtsgeschenk. Die Firma Esen Immobilien aus Gütersloh stattete die komplette Mannschaft mit einem neuen Satz Trikots aus. Julian Philipp Esen (mitte/Kaufmann für Grundstücks- und Wohnungswirtschaft) überreichte das Geschenk jetzt an F1-Junioren-Trainer Rafael Laschok (links) und Co-Trainer Marc Klodt (rechts). Esen lobte den großen Einsatz und den tollen Zusammenhalt der ganzen Mannschaft und des Trainerteams besonders in den schwersten Stunden des FC Gütersloh: „Da wusste ich gleich, dass soviel Engagement unterstützt werden muss.“ Die F1-Junioren und die Jugendabteilung des FCG sagen Danke für die große Unterstützung!

Informationen über die Firma Esen Immobilien (Brockhäger Straße 54, 33330 Gütersloh) gibt es im Internet unter www.esen-immobilien.de.
Vielen Dank und weiter so!
Irgendwann - ihr werdet sehen - wird Gütsel wieder OBEN stehn!

Fussball wird nicht mit den Füssen gespielt - sondern mit dem Herz!

Benutzeravatar
Kriele89
Fan-O-Meter:
Fan-O-Meter:
Beiträge: 743
Registriert: 22.04.2006, 22:19
Wohnort: Bielefeld

Beitrag von Kriele89 » 13.12.2017, 21:40

Ich finde es beeindruckend wie gut das Umfeld auf den "neuen" FCG reagiert, gerade in den Jugendmannschaften. Und genau darüber sollen wir auch gehen: eine gute Jugendarbeit.

Benutzeravatar
TeamO
[Moderator]
[Moderator]
Beiträge: 6271
Registriert: 01.07.2003, 17:55
Wohnort: GT
Danksagung erhalten: 4 Mal

Beitrag von TeamO » 20.12.2017, 16:34

www.fcguetersloh.de hat geschrieben: LVM-Agentur Markötter spendet zehn Futsal-Bälle

Die Jugendabteilung des FC Gütersloh ist für die neue Wintersaison gerüstet. Passend zum Start der Hallensaison spendete die LVM-Versicherungsagentur Torsten Markötter zehn neue Futsal-Bälle für die FCG-Jugend. Das Unternehmen mit Sitz an der Marienfelder Straße 6 unterstützt den Verein zusammen mit den anderen LVM-Versicherungsagenturen in Gütersloh schon als Gold-Sponsor. FCG-Jugendleiter Oliver Eichstädt (mitte) nahm die zehn Futsal-Bälle jetzt aus den Händen von Torsten (links) und Felix Markötter (rechts) entgegen. „Die Futsal-Bälle kommen uns für den Sparkassen-Junior-Cup wie gerufen“, freut sich Eichstädt über die Spende. Vom 2. bis zum 5. Januar veranstaltet die Jugendabteilung wieder acht Hallenturniere in der Innenstadtsporthalle und da werden die Futsal-Bälle gebraucht.

Weitere Informationen zur LVM-Versicherungsagentur Torsten Markötter gibt es auf der Homepage: www.markoetter.lvm.de.
Irgendwann - ihr werdet sehen - wird Gütsel wieder OBEN stehn!

Fussball wird nicht mit den Füssen gespielt - sondern mit dem Herz!

Benutzeravatar
TeamO
[Moderator]
[Moderator]
Beiträge: 6271
Registriert: 01.07.2003, 17:55
Wohnort: GT
Danksagung erhalten: 4 Mal

Beitrag von TeamO » 06.02.2019, 17:17

Westfalen-Blatt vom 06.02.2019 hat geschrieben: Helmer interviewt Bruchhagen

Sponsorenabend des FC Gütersloh am 26. Februar im Stadtmuseum

Gütersloh (WB). Sportmoderator Thomas Helmer interviewt Heribert Bruchhagen. Das kannte man bislang nur aus der Kult-Sendung »Doppelpass«, die am Sonntagvormittag beim Fernsehsender Sport1 über die Mattscheibe flimmert. Auf dem nächsten Sponsorenabend des FC Gütersloh am Dienstag, 26. Februar, wird dieses Szenario im Stadtmuseum Gütersloh zu sehen sein. Weiterer prominenter Gesprächspartner von Thomas Helmer wird ab 18.30 Uhr der Gütersloher Unternehmer Thomas Hagedorn sein, der den FCG als Sponsor finanziell unterstützt und sicherlich eigene Visionen zur Zukunft des Vereins hat.

Der Sponsorenabend beginnt mit einer kurzweiligen Führung durch die Ausstellung »100 Jahre Fußball in Gütersloh«, anschließend geht es mit einer Podiumsdiskussion im Stadtmuseum weiter. »Steigende Mitgliederzahlen beweisen, unser FC Gütersloh ist in seiner Heimatstadt wieder angekommen. Unsere höchste Priorität hat natürlich unser Nahziel, den Klassenerhalt in der Oberliga Westfalen zu schaffen. Und zwar im Rahmen unserer wirtschaftlichen Möglichkeiten. Aber genauso klar ist auch die Frage, wie viel Fußball braucht unsere Stadt, die Großstadt Gütersloh zukünftig. Welche Ziele können wir vereinbaren?«, heißt es in einer entsprechenden Einladung, die im Namen des FCG-Vorstands um Hans-Hermann Kirschner, Heiner Kollmeyer und Helmut Delker vom als Berater tätigen Hermann Korfmacher verschickt worden ist.
Irgendwann - ihr werdet sehen - wird Gütsel wieder OBEN stehn!

Fussball wird nicht mit den Füssen gespielt - sondern mit dem Herz!

Benutzeravatar
TeamO
[Moderator]
[Moderator]
Beiträge: 6271
Registriert: 01.07.2003, 17:55
Wohnort: GT
Danksagung erhalten: 4 Mal

Beitrag von TeamO » 16.05.2019, 18:25

Neben dem FCG sponsort Hagedorn ab der kommenden Saison auch den FC Schalke: NW Gütersloh: Gütersloher Abrissunternehmen Hagedorn steigt beim FC Schalke 04 ein
Irgendwann - ihr werdet sehen - wird Gütsel wieder OBEN stehn!

Fussball wird nicht mit den Füssen gespielt - sondern mit dem Herz!

Antworten