Kader 2019/20 - Die Gerüchte / Diskussion

Hier bitte alle bestätigten Informationen zum Wechsel oder Transfer eines Spielers, Trainers oder einer anderen Person. Gerüchte bitte in "die Heidewaldquelle".

Moderator: Moderatoren

Benutzeravatar
TeamO
[Moderator]
[Moderator]
Beiträge: 6252
Registriert: 01.07.2003, 17:55
Wohnort: GT
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 16 Mal

Kader 2019/20 - Die Gerüchte / Diskussion

Beitrag von TeamO » 13.04.2019, 19:33

Noch ist zwar unklar für welche Liga der FCG die neue Saison planen muss aber bei anderen Vereinen gibt es so langsam die ersten Zu- und Abgänge sowie Vertragsverlängerungen. Zudem hat sich heute im Westfalen-Blatt mit Tim Manstein ein FCG-Spieler schon klar positioniert in Punkto Zukunft:
Wolfgang Temme | Westfalen-Blatt vom 13.04.2019 hat geschrieben: [....] Dennoch rechnet er damit, dass der Kampf um den Klassenerhalt bis zum Saisonende anhält. Und was wäre, wenn das „Wunder“ nicht gelingt, und der FCG doch absteigt? Der mit seiner Frau im Sommer von Düsseldorf nach Avenwedde umgezogene und beruflich ins Unternehmen von Sponsor Thomas Hagedorn gewechselte Tim Manstein beherzigt wie auf dem Platz auch diesbezüglich eine gerade Linie: „Ich fühle mich so wohl im Heidewald und beim FCG, da wäre ich der Letzte der geht.“
Von daher würde ich sagen: Los geht´s! Ab jetzt alle Gerüchte oder fixe Transfers bitte hier rein. Gerne auch eure Wünsche: Wer soll bleiben - wer soll gehen? Viel Spaß 8)


Hier werden alle Fakten zum FCG-Kader 2018/19 gesammelt und übersichtlich aufgeführt, eine Diskussion zum Kader führen wir hier!.

FCG-Kader 2019/20 [Stand: 11.07.2019]

Noch gültige Verträge:
Matthäus Wieckowicz
Lars Scröder
Serdar Erdogmus
Marcel Rump
Marcel Lücke

Verlängerte Verträge:
Saban Kaptan
Tim Manstein
Nico Bartling
David Schwesig
Pascal Widdecke
Markus Baum
Lars Beuckmann
Sinan Aygün
Nick Flock
Berkay Yilmaz
Samy Benmbarek

Neuzugänge:
Fabio Kristkowitz (SC Verl U23),
Ilias Illig (SV Rödinghausen U23)
Patrick Richter (zurück aus den USA / davor SC Verl U23)
Steffen Müller (SC Verl U23)
Andre Kording (Vereinslos | davor DSC Arminia Bielefeld U23)
Jarno Peters (Hammer SpVg)

Abgänge:
Martin Aciz (SV Rödinghausen II)
Temel Hop (SV Häger)
Juil Kim (Cronenberger SC)
Frederic Westergerling (Hammer Spvg.)
Vadim Thomas (SC Wiedenbrück)
Mergim Deljiu (Hammer SpVg)


Tor
Patrick Richter
Jarno Peters
Berkay Yilmaz

Abwehr
Marcel Lücke
Tim Manstein
David Schwesig
Pascal Widdecke
Markus Baum
Lars Beuckmann

Mittelfeld
Matthäus Wieckowicz
Serdar Erdogmus
Nico Bartling
Saban Kaptan
Steffen Müller
Ilias Illig
Andre Kording
Sinan Aygün
Samy Benmbarek

Sturm
Lars Schröder
Marcel Rump
Fabio Kristkowitz
Nick Flock
Zuletzt geändert von TeamO am 11.07.2019, 16:21, insgesamt 11-mal geändert.
Irgendwann - ihr werdet sehen - wird Gütsel wieder OBEN stehn!

Fussball wird nicht mit den Füssen gespielt - sondern mit dem Herz!

Benutzeravatar
SüreB
Fan-O-Meter:
Fan-O-Meter:
Beiträge: 766
Registriert: 20.10.2009, 15:23

Beitrag von SüreB » 17.04.2019, 12:52

Temel Hop wechselt am Ende der Saison zum SV Häger. (Zurzeit in der Kreisliga A auf Platz 2)

https://www.westfalen-blatt.de/Lokalspo ... r-Oberliga

Benutzeravatar
TeamO
[Moderator]
[Moderator]
Beiträge: 6252
Registriert: 01.07.2003, 17:55
Wohnort: GT
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 16 Mal

Beitrag von TeamO » 25.04.2019, 18:56

In dem Artikel ist zwar erstmal nur von der 4. Liga die Rede - aber warum nicht vielleicht die Karriere beenden wo man sie begonnen hat?
Neue Westfälische | Philipp Kreutzer | 18.04.2019 hat geschrieben: Für Sören Brandy ist im Sommer Schluss bei Arminia

Der Offensivspieler ist seit Januar 2017 bei den Bielefeldern.

Bielefeld. „Früher", sagt Sören Brandy, als er vom Platz schlurft, „habe ich meine älteren Mitspieler belächelt, wenn sie meinten, dass ihnen nach dem Training alles wehtut." Inzwischen weiß er, wovon sie sprachen. Mit bald 34 ist Brandy der älteste Spieler in Arminia Bielefelds Profikader, seine Karriere als Berufsfußballer neigt sich dem Ende entgegen. Brandys Vertrag läuft am 30. Juni aus, von Sportchef Samir Arabi hat er schon erfahren, dass es für ihn – sofern nicht noch völlig überraschende Dinge passieren – keinen Nachschlag geben wird.

„In meinem Alter wird es schwierig"

„Ich bin ja nicht blauäugig", sagt Brandy. Was eine zutreffende Aussage ist, weil seine Augen braun sind. Richtig liegt er aber auch mit der Einschätzung, dass andere Profiklubs in den nächsten Wochen nicht unbedingt Schlange stehen werden, um ihn zu verpflichten. „In meinem Alter und mit meiner Bilanz der letzten Jahre wird es schwierig", weiß er. 27 Pflichtspiele hat der offensive Instinktfußballer in den knapp zweieinhalb Jahren seit seiner Verpflichtung für Arminia Bielefeld bestritten, dabei einen Treffer erzielt und zwei Tore vorbereitet. In dieser Saison waren es bisher nur fünf Kurzeinsätze. Brandy versucht sich erst gar nicht in Schönrednerei, er sagt: „Das hat der Verein sich anders vorgestellt, das habe ich mir anders vorgestellt."

Arminia-Trainer Uwe Neuhaus fordert von seinen Spielern noch mehr Mut
Arminia steckte im Abstiegskampf der 2. Liga, als Brandy im Januar 2017 von Union Berlin in seine ostwestfälische Heimat zurückkehrte. Geboren in Verl und aufgewachsen in Schloß Holte, Abitur an der Hans-Ehrenberg-Schule in Bielefeld-Sennestadt, fußballerisch ausgebildet beim VfB Schloß Holte und beim FC Gütersloh und mit weiteren Stationen in Kiel, Essen, Paderborn und Duisburg. Ein gestandener Profi mit mehr als 200 Einsätzen und 41 Toren in der 2. Liga. Auch mit einer Verletzungshistorie. Und schon 31. Aber wer um den Klassenerhalt bangt, steht unter dem Druck zu handeln. Was in Winterpausen keine ganz einfache Angelegenheit ist. Von seiner Verpflichtung und derjenigen von Reinhold Yabo erhofften sich Arabi und der damalige Trainer Jürgen Kramny eine Belebung der Offensive.

"Ich habe meine Gesundheit geopfert"

Doch Brandy verletzte sich wenige Tage nach seiner Ankunft in Bielefeld in einem Testspiel: Muskelfaserriss im Oberschenkel. Trotzdem lief er knapp zwei Wochen später gegen 1860 München auf. Arminia siegte 2:1, ein ganz wichtiger Sieg, und Brandy zeigte als hängende Spitze, weshalb man ihn geholt hatte. Die Probleme im Oberschenkel, die Verletzungsanfälligkeit wurde er allerdings nie wieder vollständig los. Zuletzt plagten ihn Schwierigkeiten mit dem Knie. „Ich bin keiner, der sich versteckt", sagt er, „wenn man es etwas überspitzt formulieren will, könnte man sagen: Ich habe für das Spiel gegen 1860 meine Gesundheit geopfert, denn wir wollten unbedingt die Klasse halten." Vielleicht, denkt er heute, wäre es besser gewesen, länger zu pausieren.

„Es ist schon ein bisschen schade, dass ich nicht ein bisschen erfolgreicher war in meiner Zeit bei Arminia", sagt er, „denn ich habe viele Freunde und Bekannte in der Kurve." In die ostwestfälische Heimat zurückzukehren, betrachtet er trotzdem noch immer als richtige Entscheidung. In Bielefeld wollen die Brandys möglichst auch bleiben, Tochter Milla kommt im Sommer in die Schule. Der Papa denkt auch für sich selbst über die Schule nach. Seine Eltern sind Lehrer, er hat das vor Jahren begonnene Lehramtsstudium mit den Fächern Mathematik und Sport für die Profikarriere unterbrochen. Die Schule ist sein Plan B, noch besser kann er sich eine Zukunft im Fußballgeschäft vorstellen. Spruchreif, sagt Brandy, sei aber noch nichts.

„Fußball ist mein Leben"

Am liebsten würde er aber noch ein bisschen spielen. „Fußball ist mein Leben, wenn es etwas unterklassig weitergeht, dann ist es eben so", sagt er, der viele Kontakte zu den Klubs der Region hat, auch zu Regionalligisten wie SC Verl und SC Wiedenbrück. Ein oder zwei Jahre in der 4. Liga traut Brandy sich noch zu. Auch wenn ihm schon jetzt nach dem Training alles wehtut.
Link: https://www.nw.de/sport/dsc_arminia_bie ... hluss.html
Irgendwann - ihr werdet sehen - wird Gütsel wieder OBEN stehn!

Fussball wird nicht mit den Füssen gespielt - sondern mit dem Herz!

Zaungast
Fan-O-Meter:
Fan-O-Meter:
Beiträge: 894
Registriert: 29.12.2006, 00:29
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Beitrag von Zaungast » 25.04.2019, 19:23

Naja, da wäre ich ziemlich vorsichtichtig:
-34 Jahre
-kaum spielpraxis
-vermutlich hohe gehaltsvorderungen
-verletzungsanfällig

schweinsteiger
Fan-O-Meter:
Fan-O-Meter:
Beiträge: 750
Registriert: 24.06.2008, 19:16
Wohnort: gütersloh

Beitrag von schweinsteiger » 06.05.2019, 00:09

Für die Oberliga aber ne Granate .... für Brandy sportlich machbar und für uns eine super Verstärkung.

Benutzeravatar
SüreB
Fan-O-Meter:
Fan-O-Meter:
Beiträge: 766
Registriert: 20.10.2009, 15:23

Beitrag von SüreB » 06.05.2019, 14:41

schweinsteiger hat geschrieben:Für die Oberliga aber ne Granate .... für Brandy sportlich machbar und für uns eine super Verstärkung.
Stimme ich zu. Das wäre Super! Die Gehaltsvorstellungen sind aber wohl zu hoch...

Benutzeravatar
FCG1997
Fan-O-Meter:
Fan-O-Meter:
Beiträge: 2027
Registriert: 20.05.2005, 23:09

Beitrag von FCG1997 » 06.05.2019, 23:02

Aus nostaligischen Gründen fände ich das auch super, falls er fit genug ist. Einen zweiten Schröder brauchen wir ja nicht. Ansonsten hat es uns glaube ich selten wirklich nach vorne gebracht, wenn man alte Sachen wieder aufgewärmt hat.

Benutzeravatar
fcg freak
Fan-O-Meter:
Fan-O-Meter:
Beiträge: 515
Registriert: 04.08.2007, 21:30
Wohnort: Gütersloh

Beitrag von fcg freak » 07.05.2019, 09:08

Kaptan, Manstein, Bartling und Schwesig haben verlängert.
Dazu haben noch laufende Verträge: Wieckowicz, Erdogmus, Schröder, Lücke, Rump.
Irgendwann kommt unsere Zeit!

Groggy
Fan-O-Meter:
Fan-O-Meter:
Beiträge: 790
Registriert: 30.10.2002, 17:12
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 5 Mal

Beitrag von Groggy » 10.05.2019, 10:49

Pascal Widdecke, Markus Baum haben Ihre Verträge um ein Jahr verlängert.

Dazu verpflichtete der FCG die Neuzugänge Fabio Kristkowitz (19/SC Verl U23), Ilias Illig (21/SV Rödinghausen U23), Patrick Richter (22/zurück aus den USA) und Steffen Müller (21/SC Verl U23).

Hier der Bericht
FC Gütersloh hat geschrieben:Der FC Gütersloh kommt mit seinen Planungen für die kommende Saison mit großen Schritten voran. Mit einem Schlag hat der FCG sechs weitere Spieler fest gemacht und damit jetzt 15 Spieler unter Vertrag. Dabei gelang es den Güterslohern mit Pascal Widdecke (24) einen weiteren Leistungsträger zu halten. Neben Widdecke unterschrieb auch Markus Baum (20) für ein weiteres Jahr. Dazu verpflichtete der FCG die Neuzugänge Fabio Kristkowitz (19/SC Verl U23), Ilias Illig (21/SV Rödinghausen U23), Patrick Richter (22/zurück aus den USA) und Steffen Müller (21/SC Verl U23). „Wir haben mit Ilias, Patrick, Steffen und Fabio vier sehr talentierte Spieler geholt“, freut sich FCG-Trainer Julian Hesse.

Pascal Widdecke hat sich in seiner ersten Saison für den FCG zum absoluten Leistungsträger entwickelt. Der spielstarke Außenverteidiger absolvierte bisher 27 Oberliga-Einsätze. Trainer Julian Hesse ist froh, dass nach Saban Kaptan, Tim Manstein und Nico Bartling ein weiterer Eckpfeiler des Teams für ein weiteres Jahr unterschrieben hat. Markus Baum erwischte zu Saisonbeginn einen guten Start in Gütersloh, hatte dann aber Pech. Der 20jährige erkämpfte sich sofort einen Stammplatz und absolvierte sieben Spiele über die volle Distanz. Eine langwierige Verletzung warf ihn dann aber zurück.

Große Stücke hält Hesse auf Ilias Illig, der beim SV Rödinghausen viermal in der Regionalliga zum Einsatz kam: „Ilias ist der Unterschiedspieler bei Rödinghausens U23 in der Westfalenliga. Er ist offensiv flexibel einsetzbar.“ Die drei anderen Neuzugänge haben eine Verler Vergangenheit. Julian Hesse hat Fabio Kristkowitz, Steffen Müller und Patrick Richter schon bei der U23 des SC Verl trainiert. Kristkowitz ist Stammspieler des Landesliga-Teams, erzielte bisher zwölf Saisontore und kam einmal in der Regionalliga zum Einsatz. „Fabio hat schon regelmäßiger bei der Ersten in Verl mittrainiert und bietet mit seiner Geschwindigkeit und seinem bulligen Körper nochmal ein anderes Element in der zentralen Spitze“, traut Hesse dem Stürmer einiges zu. Steffen Müller spielt bei der U23 im Mittelfeld, während Patrick Richter nach einem Studienjahr in den USA auf die heimische Fußballbühne zurückkehrt. Vorher hütete er das Tor der Verler U23 in der Landesliga und des SC Herford in der Westfalenliga. Julian Hesse: „Steffen auf der Sechs und Patrick im Tor bringen super Anlagen und eine tolle Mentalität mit. Wir können uns über die Transfers glücklich schätzen, sollten bei Allen aber auch die nötige Geduld und Ruhe mitbringen, um ihnen Zeit und den angemessenen Raum für ihre bestmögliche Entwicklung zu geben.“
Zuletzt geändert von Groggy am 27.12.2019, 22:54, insgesamt 1-mal geändert.

schweinsteiger
Fan-O-Meter:
Fan-O-Meter:
Beiträge: 750
Registriert: 24.06.2008, 19:16
Wohnort: gütersloh

Beitrag von schweinsteiger » 10.05.2019, 20:27

Das liest sich doch schon mal richtig gut.

Antworten