20200221: Neue Westfälische - FC Gütersloh: Geburtstagsgeschenk für den Trainer

Im Presseraum könnt ihr die aktuellen Zeitungsberichte, Vereins-Presseinfos und Meldungen über den FC Gütersloh von anderen Medien nachlesen. Jeder Artikel besitzt im Titel am Anfang eine Datumskodierung, womit ihr sofort sehen könnt, von wann der Bericht ist (JJJJMMTT=Jahr, Monat, Tag).

Moderator: Moderatoren

Antworten
Benutzeravatar
TeamO
[Moderator]
[Moderator]
Beiträge: 6198
Registriert: 01.07.2003, 17:55
Wohnort: GT
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 14 Mal

20200221: Neue Westfälische - FC Gütersloh: Geburtstagsgeschenk für den Trainer

Beitrag von TeamO » 02.03.2020, 18:10

Neue Westfälische | www.fupa.net hat geschrieben: FC Gütersloh: Geburtstagsgeschenk für den Trainer

Happy Birthday, Julian Hesse, zum 31.! Der Oberligist landet auf dem Kunstrasen in Sprockhövel einen 2:1-Sieg.

Ein besseres Geschenk zum 31. Geburtstag und zum „Einjährigen“ beim FC Gütersloh hätten die FCG-Fußballer ihrem Trainer Julian Hesse nicht machen können. Der Oberligist gewann bei der TSG Sprockhövel mit 2:1 und verbesserte sich in der Tabelle auf Rang sechs. „Die Mannschaft hat gezeigt, dass sie sich von Rückschlägen nicht beirren lässt.“ Eine Woche nach dem eher schwachen Auftritt bei der 0:2-Derbyniederlage in Wiedenbrück sprach Hesse von „einer der besten Saisonleistungen“ und bezog das auf die erste Halbzeit.

TSG Sprockhövel - FC Gütersloh 1:2

In der schnürte der im 
4-1-4-1 agierende FCG den Gegner in dessen Hälfte ein und erspielte sich zahlreiche Chancen. „Eigentlich hätten wir zur Pause mit 2:0 oder 3:0 führen müssen“, führte Hesse vor allem eine Riesenmöglichkeit für Nick Flock und einen Treffer von Marcel Rump an, der wegen einer angeblichen Abseitsstellung nicht anerkannt wurde. So blieb es beim Tor zum 0:1 durch Sinan Aygün (22.), der eine Hereingabe von Rechtsaußen Eric Yahkem verwandelte.

Nach der Pause schlichen sich beim FCG einige Nachlässigkeiten ein. Sprockhövel machte Druck und kam in der 56. Minute zum 1:1-Ausgleich durch Tom Sindermann. In dem sich nun entwickelnden Kampfspiel hielten die Gütersloher energisch dagegen und wurden in der 77. Minute für ihren Siegeswillen belohnt. Pascal Widdecke startete energisch in eine scharfe Hereingabe von Andre Kording von der rechten Seite und lenkte den Ball aus fünf Metern ins Tor.

Kording war zehn Minuten zuvor eingewechselt worden und bekam ebenso ein Hesse-Lob wie die anderen Ersatzspieler: „Wir haben eine extreme Qualität auf der Bank, alle haben unser Spiel belebt.“ Der Trainer („Unser Kader trainiert auf einem hohen Niveau“) hatte gegenüber dem Wiedenbrück-Spiel vier Wechsel vorgenommen.

Schiedsrichter: Philipp Werner (Hammer SC) - Zuschauer: 200
Tore: 0:1 Sinan Aygün (22.), 1:1 Tom Sindermann (56.), 1:2 Pascal Widdecke (77.)
Link: https://www.fupa.net/berichte/fc-gueter ... 24642.html
Irgendwann - ihr werdet sehen - wird Gütsel wieder OBEN stehn!

Fussball wird nicht mit den Füssen gespielt - sondern mit dem Herz!

Antworten