20180803: Neue Westfälische - Erstes Pflichtspiel

Im Presseraum könnt ihr die aktuellen Zeitungsberichte, Vereins-Presseinfos und Meldungen über den FC Gütersloh von anderen Medien nachlesen. Jeder Artikel besitzt im Titel am Anfang eine Datumskodierung, womit ihr sofort sehen könnt, von wann der Bericht ist (JJJJMMTT=Jahr, Monat, Tag).

Moderator: Moderatoren

Antworten
Benutzeravatar
TeamO
[Moderator]
[Moderator]
Beiträge: 6250
Registriert: 01.07.2003, 17:55
Wohnort: GT
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 16 Mal

20180803: Neue Westfälische - Erstes Pflichtspiel

Beitrag von TeamO » 04.08.2018, 10:05

Neue Westfälische | www.fupa.net | Uwe Kramme hat geschrieben: Erstes Pflichtspiel des FC Gütersloh im Westfalenpokal

Der Oberligist bestreitet das erste Pflichtspiel der Saison am Samstag in der ersten Runde des Westfalenpokals beim Landesligisten RW Erlinghausen. Beim Gegner ist viel, aber nicht alles Watzke.

Hans-Joachim Watzke ist seinem Heimatverein im sauerländischen Marsberg immer treu und auch als Geschäftsführer des Bundesligisten Borussia Dortmund dessen Vorsitzender geblieben. Auch sonst steckt im SV Rot-Weiß Erlinghausen viel Watzke. Die Fußballer des Sportvereins spielen in dem nach Watzkes Vater, einem Unternehmer und Lokalpolitiker, benannten „Hans-Watzke-Stadion“. Die Firma des BVB-Chefs, „Watex“, sponsort das Landesligateam, und sein Sohn Andre zieht im Mittelfeld die Fäden.

Dennis Brinkmann findet das „interessant“. Wirklich wichtig ist für den Trainer des FC Gütersloh aber nur, dass der Oberligist auf dem Kunstrasen im „Watzke-Stadion“ das Erstrundenspiel im Westfalenpokal gewinnt. „Das ist ein interessanter Wettbewerb für den Verein. Wir wollen und wir müssen weiterkommen.“

Dass seine neuformierte Mannschaft eine Reihe von guten Vorbereitungsspielen gezeigt und Vorfreude auf die neue Saison geweckt hat, zählt für Brinkmann vor dem ersten Pflichtspiel nicht mehr. „Wir haben doch beim 1:2 gegen den SV Spexard am Montag gesehen, wie schwer es ist, sich gegen unterklassige, tief stehende, ambitionierte Gegner durchzusetzen.“

Als eine Erklärung für die enttäuschende Generalprobe führt der FCG-Coach an, dass er „bei der Aufstellung noch einmal viel probiert“ hätte und räumt ein: „Wir haben zwar viele gute Jungs im Kader, aber wir wissen jetzt auch , dass wir in der Breite noch nicht optimal aufgestellt sind.“ Umso gespannter ist Brinkmann, wie seine Spieler mit der ersten Drucksituation umgehen.
Um gegen den Rangsechsten des Vorjahres der Landesliga, Staffel 2 weiter zu kommen, braucht es für ihn aber nicht nur das gegen Spexard vermisste konsequente Umschaltspiel, sondern auch eine viel höhere Passgenauigkeit und Konzentration im Abschluss. Nicht zur Verfügung stehen David Schwesig (Urlaub), Samy Benmbarek, Sinan Aygün, Juil Kim (verletzt) und Berkay Yilmaz (krank).
Irgendwann - ihr werdet sehen - wird Gütsel wieder OBEN stehn!

Fussball wird nicht mit den Füssen gespielt - sondern mit dem Herz!

Antworten