20180722: Neue Westfälische - FCG: Die Richtung stimmt

Im Presseraum könnt ihr die aktuellen Zeitungsberichte, Vereins-Presseinfos und Meldungen über den FC Gütersloh von anderen Medien nachlesen. Jeder Artikel besitzt im Titel am Anfang eine Datumskodierung, womit ihr sofort sehen könnt, von wann der Bericht ist (JJJJMMTT=Jahr, Monat, Tag).

Moderator: Moderatoren

Antworten
Benutzeravatar
TeamO
[Moderator]
[Moderator]
Beiträge: 6372
Registriert: 01.07.2003, 17:55
Wohnort: GT
Danksagung erhalten: 13 Mal

20180722: Neue Westfälische - FCG: Die Richtung stimmt

Beitrag von TeamO » 22.07.2018, 18:34

Neue Westfälische | Wolfang Temme | www.fupa.net hat geschrieben: FC Gütersloh: Die Richtung stimmt

Oberligist FC Gütersloh bringt beim 3:3 den Regionalligisten SC Wiedenbrück in Verlegenheit. Trainer Dennis Brinkmann sieht sein Team „auf einem guten Weg“.

Der FC Gütersloh hat auch im vierten Testspiel zur Vorbereitung auf die neue Saison in der Oberliga attraktive Eigenwerbung betrieben. Das Team des neuen Trainers Dennis Brinkmann erreichte am Samstag ein 3:3 gegen den Regionalligisten SC Wiedenbrück und bestätigte dabei die guten Eindrücke bei den vorangegangenen Siegen gegen Hordel (4:1), Düsseldorf II (2:1) und Vinsebeck (10:0).

„Wir haben eine klare Vorgabe und eine klare Struktur. Das versuchen wir umzusetzen, egal gegen welchen Gegner“, sagte Pascal Widdecke. Der offensivfreudige Rechtsverteidiger, vorher in der Westfalenliga beim SC Herford aktiv, war einer der auffälligen Neuzugänge, die Brinkmanns laufintensive Spielphilosophie in den bisherigen drei Trainingswochen schon verinnerlicht haben.

Es war bisweilen frappierend, wie stark der FCG die Wiedenbrücker Regionalliga-Routiniers vor allem in der ersten Halbzeit mit frühem Anlaufen unter Druck setzte, die Spieleröffnung unterband und Ballverluste provozierte. Im zweiten Durchgang gelang das angesichts schwindender Kräfte nicht mehr ganz so gut. Doch die individuelle Klasse und die mannschaftliche Entschlossenheit reichte, um den 1:2-Pausenrückstand in ein verdientes 3:3 zu verwandeln. Dass sich der SCW am Ende sogar zu einigen Frustfouls hinreißen ließ (Latkowski und Hüsing am starken Linksverteidiger Tim Manstein, Mandt am quirligen Theodoros Tragoudas), war in gewisser Weise eine unschöne Anerkennung der Gütersloher Leistung.

„Ohne Superlative zu verwenden: Wir sind auf einem guten Weg“, fasste Dennis Brinkmann den Auftritt zusammen. Dabei berücksichtigte der Trainer auch die Reaktion der Zuschauer auf der Heidewald-Tribüne. Sie applaudierten angesichts des erfrischend respektlosen Auftritts in diesem unterhaltsamen Freundschaftsspiel gefühlt mehr, als während der gesamten Rückrunde in der letzten Saison. „Jeder hat gesehen, dass wir uns auch vor einem Regionalligisten nicht verstecken müssen“, freute sich Manstein. Mittelfeld-Neuzugang Bartling warnte allerdings davor, die aktuellen Ergebnisse hochzurechnen: „Das hier sind Testspiele, entscheidend ist die Liga.“

Ins gleich Horn stieß der Sportliche Leiter Tim Brinkmann: „Wir werden auch Spiele verlieren und richtig auf den Hintern bekommen“, sagte er bei der anschließenden Teampräsentation im öffentlichen Interview mit dem Stadionsprecher Rolf Rotthaus und dem Vorstandsmitglied Helmut Delker. Ziel des neuen FCG sei es derzeit nicht, irgendeine Liga zu erreichen: „Unser Ziel ist Entwicklung – und die muss nach vorne gehen.“
Irgendwann - ihr werdet sehen - wird Gütsel wieder OBEN stehn!

Fussball wird nicht mit den Füssen gespielt - sondern mit dem Herz!

Antworten