20170907: Westfalen-Blatt: Vier FCG-Tore in fünf Minuten

Im Presseraum könnt ihr die aktuellen Zeitungsberichte, Vereins-Presseinfos und Meldungen über den FC Gütersloh von anderen Medien nachlesen. Jeder Artikel besitzt im Titel am Anfang eine Datumskodierung, womit ihr sofort sehen könnt, von wann der Bericht ist (JJJJMMTT=Jahr, Monat, Tag).

Moderator: Moderatoren

Antworten
Benutzeravatar
TeamO
[Moderator]
[Moderator]
Beiträge: 6372
Registriert: 01.07.2003, 17:55
Wohnort: GT
Danksagung erhalten: 13 Mal

20170907: Westfalen-Blatt: Vier FCG-Tore in fünf Minuten

Beitrag von TeamO » 07.09.2017, 01:34

Westfalen-Blatt online hat geschrieben: Fußball-Kreispokal: Oberligist siegt 12:0 bei Suryoye Gütersloh

Vier FCG-Torein fünf Minuten

Von Uwe Caspar

Sechs Klassen trennen Oberligist FC Gütersloh und den 2014 gegründeten C-Ligisten ASC Suryoye Gütersloh. So lautet die Vorgabe von Co-Trainer Marc Hunt für das Kreispokalspiel beim Außenseiter: »Für jede Liga, die zwischen uns liegt, zwei Treffer.« Hunts Rechnung geht exakt auf: Der FCG siegt am Mittwochabend standesgemäß mit 12:0 (4:0).

Somit kommen die Oberliga-Kicker auch der Aufforderung ihres Chefcoachs Fatmir Vata nach, der am Heißmannsweg »viele Tore mit wenig Ballkontakten« sehen wollte. Am Ende zeigt sich der Albaner zufrieden und stellt fest: »Wir haben heute unsere Hausaufgaben gemacht.«

Kevin Böhler eröffnet den Reigen per Doppelpack

In der ersten Halbzeit, die Kevin Böhler (Vata: »Ein guter Junge!«) per Doppelschlag (11./20.) zum 2:0 eröffnet, hält der ASC noch wacker mit, dann geht den Gastgebern die Puste aus: Zwischen der 61. und 66. Minute muss Torhüter Marcel Schulze gleich vier Mal hinter sich greifen.

Keeper Libera wird als Feldspieler eingewechselt

Jetzt darf sogar der die Bank hütende FCG-Keeper Radoslaw Libera mitmischen: Mit Genehmigung des Referees wird er als Feldspieler eingewechselt. Sein Konkurrent Leo Hisamatsu ist bis dahin nahezu beschäftigungslos: Erst in der Schlussphase wird der Japan-Import ernsthaft geprüft, verhindert mehrmals das Ehrentor...

Tore: 0:1, 0:2 Böhler (11./20.), 0:3 Deljiu (31.), 0:4 Cesarek (44.), 0:5 Beuckmann (48.), 0:6 Rak (49.), 0:7 Rak (61.), 0:8 Böhler (65.), 0:9 Gashi (66.), 0:10 Rak (67.), 0:11 Karadag (70.), 0:12 Rak (76.).
Irgendwann - ihr werdet sehen - wird Gütsel wieder OBEN stehn!

Fussball wird nicht mit den Füssen gespielt - sondern mit dem Herz!

Antworten