Seite 37 von 45

Verfasst: 29.10.2015, 22:52
von TeamO
Westfalen-Blatt vom 29.10.2015 hat geschrieben: Bushaltehäuschen im Heidewald

Am Gütersloher Heidewaldstadion rollte der Bagger: Zwei ehemalige Buswartehäuschen aus Holz haben beim FCG jetzt eine neue Heimat gefunden. Mit Unterstützung des Tiefbauamtes hat der Fußball-Oberligist die Unterstände der Stadt auf dem Nebenplatz des Heidewaldstadions aufgestellt. So gibt es bei Partien der ersten und zweiten Mannschaft auf dem Trainingsplatz künftig ein Dach über dem Kopf für Trainer und Spieler.

Verfasst: 05.01.2017, 02:47
von Kriele89
Die Glocke vom 04.01.2017 hat folgendes geschrieben:

Stadt will Pachtvertrag verlängern

Gütersloh (din) - Losgelöst von der Zukunft des insolventen FC Gütersloh will die Stadtverwaltung das Heidewaldstadion als Sportstätte erhalten. Sie hält nicht nur an den Sanierungsmaßnahmen fest. Auch der 2019 nach 50 Jahren auslaufende Pachtvertrag soll verlängert werden.
http://www.die-glocke.de/lokalnachricht ... d137c43-ds


Auch diese Nachricht macht Hoffnung, dass es in irgendeiner Form weitergeht.

Verfasst: 05.01.2017, 14:52
von Didda
Diese Stadt weiss eben, wie man Geld aus dem Fenster schmeisst.
Millionen für 250 Zuschauer.
Lächerlich

Verfasst: 05.01.2017, 17:07
von Kriele89
Didda hat geschrieben:Diese Stadt weiss eben, wie man Geld aus dem Fenster schmeisst.
Millionen für 250 Zuschauer.
Lächerlich
Kritisiere nicht die Stadt, sondern die lächerlig hohen Anforderungen, die die Fußballverbände an die Stadien der Vereine stellen. Wären die Investitionen nicht zwingend erforderlich um den Mindeststandart der Verbände zu erfüllen, die Stadt würde sich (gerade in diesen Zeiten) diese Ausgaben gerne sparen.

Verfasst: 05.01.2017, 17:25
von Didda
Kritisiere nicht die Stadt, sondern die lächerlig hohen Anforderungen, die die Fußballverbände an die Stadien der Vereine stellen. Wären die Investitionen nicht zwingend erforderlich um den Mindeststandart der Verbände zu erfüllen, die Stadt würde sich (gerade in diesen Zeiten) diese Ausgaben gerne sparen.[/quote]
Ein Verein mit 200-300 Zuschauern braucht so ein Stadion nicht. Die Kosten sind zu hoch. Und jetzt bitte nicht wieder von 3. oder 4. Liga träumen. Man steigt ja jetzt wieder ab. Realistisch bleiben wäre auch mal ne Nummer für den FCG.
Für die paar Zuschauer gibt es in GT genug Stadien.

Verfasst: 05.01.2017, 18:35
von FCG1997
Ohne Heidewald kann man den FCG direkt abmelden. Das Stadion macht es doch aus - auch wenn es leider deutlich zu schlecht besucht ist. Aber die Auflagen finde ich auch lächerlich - es ist ein Irrsinn, die schönen Holzbänke wegzureißen, um Sitzschalen anzubringen.

Verfasst: 22.07.2017, 10:10
von TeamO
Westfalen-Blatt vom 22.07.2017 hat geschrieben: [...]Am kommenden Dienstag, um 19 Uhr, trifft Arminia Bielefeld im Heidewaldstadion auf den englischen Zweitligisten Aston Villa. Der Traditionsklub aus Birmingham hat erst kürzlich mit John Terry (36) den ehemaligen Kapitän der englischen Nationalmannschaft für ein Wochengehalt von 70 000 Euro verpflichtet.

Ein Highlight! »Wir bekommen auch einen Teil der Einnahmen und das Heidewaldstadion erfährt durch solche Spiele natürlich eine Aufwertung«, erklärt Helmut Delker vom FCG-Vorstand freudig. Die Partie ist kurzfristig auf Vermittlung der Hamburger Agentur Onside Sport zustande gekommen. Eintrittskarten (Tribüne: 15,-/13,- Euro, Stehplatz: 8,-/6,- Euro) sind im Internet (http://hallo.etix.com/aston/) erhältlich.[...]

Verfasst: 24.07.2017, 10:48
von schweinsteiger
Wann steht denn fest, ob das Spiel wegen der Regenfälle eventuell ausfällt?

Verfasst: 25.07.2017, 13:05
von Nono
Arminia gegen Aston Villa ist abgesagt. Quelle: FC Gütersloh Homepage

Verfasst: 02.08.2017, 13:58
von SCVeandy
Der Heidewald heißt ab jetzt Energieversum Stadion :?

Es soll jetzt Verschönerungsarbeiten geben. Aber mal ne Frage: Das Stadion muss doch allein aus versicherungstechnischen Gründen renoviert und geändert werden. Es fehlt doch z.B. eine Zufahrt für einen Krankenwagen. Ist da "schon" was in Planung?