Das Heidewaldstadion

Die Kneipe im Vereinsheim des FC Gütersloh, hier treffen sich Fans, Spieler, Trainer, Vorständler, Betreuer, Sponsoren und alle die nicht ohne den FCG können, um gemütlich beisammen zu sein und über dies und das zu sprechen. Hier wird so manches Gerücht geduldet! Bitte keine virtuelle Schlägerei!

Moderator: Moderatoren

Benutzeravatar
heddi
Fan-O-Meter:
Fan-O-Meter:
Beiträge: 361
Registriert: 02.09.2007, 22:11
Wohnort: Gütersloh

Beitrag von heddi » 24.10.2014, 21:45

Schreibe mal was zum Thema.

Hier die genauen Baumaßnahmen für 2019!

https://ratsinfo.guetersloh.de/sdnetrim ... _und_2.pdf

= Kosten-Gegenüberstellung der Variante 1 zu Variante 2, wobei Variante 2 wegen der niedrigeren Kosten vorgezogen wird.


Sieht nach Kastration der Uhr-Kurve aus. Die Gegengerade auch? Kann doch wohl nicht wahr sein! Da guckt man ja direkt vor den Zaun....

https://ratsinfo.guetersloh.de/sdnetrim ... tsplan.pdf


Das Gesamtwerk hier (entnommen aus dem Ratsinformationsdienst GT): http://www.guetersloh.de/Z3VldGVyc2xvaG ... I5OTc=.x4s
FLVCTVAT·NEC·MERGITVR

Benutzeravatar
heddi
Fan-O-Meter:
Fan-O-Meter:
Beiträge: 361
Registriert: 02.09.2007, 22:11
Wohnort: Gütersloh

Beitrag von heddi » 01.11.2014, 10:50

Von gestern in der NW...

"Die Stadt will vorerst nur soviel in das Heidewaldstadion investieren, damit der Spielbetrieb aufrecht erhalten werden kann. Weitere Investitionen werden auf Eis gelegt. Dieses betrifft unter anderem die mittelfristige Investition in die Sanierung der Stehränge ab 2019"

2019 läuft auch der Pachtvertrag mit den Stadtschützen aus......


"Man will die sportliche Entwicklung des FCG abwarten.... und des höherklassigen Fußballs im Kreis...."

Reicht den Politikern die bisherige Spielklasse? Am besten wäre natürlich ein Aufstieg, um denen die Entscheidung dann erheblich schwerer zu machen. Aber dafür ist das Fußballgeschäft voller Unwägbarkeiten und schlecht planbar, vor allem bei uns.



"Im Ausschuß für Wirtschaftsförderung und Immobilienwesen wurden gestern Bedenken laut, künftig weiterhin Geld in den Heidewald zu investieren. Der UWG-Vertreter Dr. Wilhelm Ahlert machte im Ausschuss eine Rechnung auf. Bei Übernahme der Investitionen der Stadt würde ein Fußballspiel den Betrag von 10.000 € kosten. Auch die Grünen-Vertreterin Birgit Niemann-Hollatz hat das Gefühl, daß alles immer teurer wird. Der Rückhalt innerhalb der Fraktion würde bröckeln. Ratsherr Andreas Wulle (CDU) hält es grundsätzlich für richtig, die Investitionen in die Planung aufzunehmen. Und die SPD - keine Stellungnahme"

Man hat den Eindruck, das keiner sich zu weit aus dem Fenster lehnen möchte, weil er Gegenwind befürchtet. Alle reden immer vom Standort Gütersloh. Aber man muss sich auch mit dieser Stadt identifizieren können. Und dazu gehören nicht nur die "weichen Faktoren" Stadtpark, Mohnspark, Stadttheater, Umgestaltung "Berliner Platz", Bibliothek, Weberei....., sondern auch der Heidewald!
FLVCTVAT·NEC·MERGITVR

Didda
Fan-O-Meter:
Fan-O-Meter:
Beiträge: 180
Registriert: 09.07.2010, 11:14
Wohnort: Pavenstädt

Beitrag von Didda » 01.11.2014, 14:30

Naja, heddi!
Da bist du einer von ca. 500.
GT hat knapp 100000 Einwohner. Und ich behaupte mal, der Masse ist der FCG inzwischen sowas von egal.
SVA, seit 1969

Benutzeravatar
heddi
Fan-O-Meter:
Fan-O-Meter:
Beiträge: 361
Registriert: 02.09.2007, 22:11
Wohnort: Gütersloh

Beitrag von heddi » 01.11.2014, 15:34

Momentan richtig! Nach der langen Zeit der Niederschläge, kein Wunder.

Aber der Verein sollte ambitioniert sein, erfolgreich Fußball zu spielen. Und dieses auch so präsentieren und nicht in die bekannten Verhaltensmuster vergangener Zeiten zu verfallen. Jeder weiß, was ich damit meine.

Ebenso sollte aber auch die Stadt sich so präsentieren. Wenn ich dann lese, dass ab 2019 im Stadion mit größter Wahrscheinlichkeit der Schlüssel herumgedreht wird, dann sind die Vorraussetzungen noch wesentlich schlechter. Natürlich ist das Stadion in der momentanen Situation selten ausgelastet :lol: , aber wir haben nun einmal kein anderes. Oder doch.... Vieleicht LAZ Nord..... :twisted:

Momentan sehe ich das so: Vorleistung Verein - dann möglicherweise finanzielle öffentliche Mittel für Investition. Kann ich aber auch mit leben. Bloss die Zeit wird knapp!
FLVCTVAT·NEC·MERGITVR

Didda
Fan-O-Meter:
Fan-O-Meter:
Beiträge: 180
Registriert: 09.07.2010, 11:14
Wohnort: Pavenstädt

Beitrag von Didda » 01.11.2014, 17:29

Momentan ist gut. Eher seit gut einem Jahrzehnt.
Und die Aussendarstellung ist immer noch armselig.

Aber "Die Hoffnung stirbt zuletzt" kann ich auch nicht mehr hören.
Irgendwann will auch der letzte Fan Taten sehen.
Oder er wendet sich mit Grausen ab.
SVA, seit 1969

Benutzeravatar
heddi
Fan-O-Meter:
Fan-O-Meter:
Beiträge: 361
Registriert: 02.09.2007, 22:11
Wohnort: Gütersloh

Beitrag von heddi » 01.11.2014, 18:58

Didda!

Deine Gedankenspiele zum Heidewaldstadion?

Ab 2019 ist vermutlich dort Schluss!

Aber vieleicht dann auch egal. Der Kunstrasenplatz in Kattenstroth hat ja auch etwas!

Darum gehts doch! Bis morgen!?!
FLVCTVAT·NEC·MERGITVR

Didda
Fan-O-Meter:
Fan-O-Meter:
Beiträge: 180
Registriert: 09.07.2010, 11:14
Wohnort: Pavenstädt

Beitrag von Didda » 01.11.2014, 20:57

Pavenstädt hätte auch noch einen Platz.
Meine Gedankenspiele sind recht einfach.
Wenn es nicht gelingt, die Gütersloher Industrie zum Sponsoring zu bewegen( wovon ich ausgehe), dann sollte man sich mal selbst eingestehen, das man nur noch auf 5.Liga Niveau weitermachen kann.
Und dann ist der Heidewald schlichtweg zu teuer.
SVA, seit 1969

Didda
Fan-O-Meter:
Fan-O-Meter:
Beiträge: 180
Registriert: 09.07.2010, 11:14
Wohnort: Pavenstädt

Beitrag von Didda » 01.11.2014, 21:00

Und komm mir keiner mit Tradition usw.
Was sollen Vereine wie z.B. Darmstadt 98, Hessen Kassel, 1.FC Saarbrücken und viele mehr denn sagen?
Tradition bringt kein Geld. Und ohne Geld kein Fußball. Das ist nun mal so.
SVA, seit 1969

Benutzeravatar
FCG1997
Fan-O-Meter:
Fan-O-Meter:
Beiträge: 2084
Registriert: 20.05.2005, 23:09

Beitrag von FCG1997 » 01.11.2014, 21:56

Die sollten den Heidewald mal so richtig sanieren, also auch den Rasen und den Unterbau, und dann zusehen, dass er möglichst oft genutzt wird, wie vom FCG, der Damenmannschaft, Pokalendspielen, Konzerte, Testspiele Klosterpforte, etc. Vielleicht bräuchte es dann auch noch zusätzliche Kabinen.

Benutzeravatar
SCVeandy
Fan-O-Meter:
Fan-O-Meter:
Beiträge: 922
Registriert: 05.07.2003, 10:12
Wohnort: Bielefeld
Kontaktdaten:

Beitrag von SCVeandy » 02.11.2014, 09:24

Soweit gebe ich Didda ja recht, aber die Beispiele Darmstadt, Saarbrücken und Kassel verstehe ich gerade nicht. Darmstadt spielt 2. Bundesliga, Saarbrücken könnte gut wieder in die 3. Liga aufsteigen. Kassel, okay, Mittelefeld der Regionalliga Südwest.
SC Verl - Hier wird Regionalliga gespielt

...my kind of town - Chicago...

Antworten